Selbstverantwortung und Wahlfreiheit

Reinhard K. Sprenger zitiert im Epilog seiner Buches „Das Prinzip Selbstverantwortung“ ein Gespräch zwischen den Philosophen Theodor W. Adorno und Arnold Gehlen:

… für ihn (Adorno) sind es autoritäre Institutionen, die die Entfaltung und mithin auch die Leistungsentwicklung des Einzelnen hemmen. Er geht mit Descartes und Kant davon aus, dass die Fähigkeit zu selbstverantwortlichem Handel „die bestverteilte Sache der Welt“ ist und das Potential der Reflexionsfähigkeit gleichermaßen allen Menschen zukommt.

Man müsse mithin Bedingungen schaffen, die dieses Potential zur Entfaltung kommen ließen. Auf Gehlens Frage, ob man Selbstverantwortung wirklich allen zumuten sollte, antwortet Adorno: „Darauf kann ich nur ganz einfach ja sagen: Ja! … ich glaube, dass die Menschen solange man sie entlastet und ihnen nicht die ganze Verantwortung und Selbstbestimmung zumutet, dass solange auch ihr Glück in dieser Welt ein Schein ist.“

Und Sprenger kommentiert:

„In Adornos Fall besteht (für jeden Einzelnen – G.D.) die reale Chance zur Selbstverpflichtung, zum Commitment, die eigenen Fähigkeiten als Potential der Freiheit zu verwirklichen.“

Die überwiegende Mehrheit der Menschen ist sich weder der Tragweite ihrer Selbstverantwortung bewusst, noch kennt sie das tatsächliche Ausmaß ihrer prinzipiellen Wahlfreiheit. Stattdessen gerieren sie sich häufig gerne als „hilfloses“ Opfer, und schaffen sich damit eine perfekte Entschuldigung/Rechtfertigung für Nicht-Handeln und Passivität. Dadurch bleiben viele Potentiale ungenutzt und notwendige Veränderungen im Unternehmen kommen nicht in Gang, ohne äußeren Anschub durch den vermeintlich „Allein-verantwortlichen“.

Das Seminar räumt mit diesen Missverständnissen ein für allemal auf und die Teilnehmer erleben die Tragweite ihrer Selbstverantwortung und Autonomie und gewinnen dadurch Klarheit über eigene Wahlmöglichkeiten und Gestaltungsspielräume und wie Sprenger sagte, „die reale Chance zur Selbstverpflichtung, zum Commitment, die eigenen Fähigkeiten als Potential der Freiheit zu verwirklichen“.

Mehr zu diesem Thema finden Sie z.B. hier.

Zurück

Share
E-mail E-mail   drucken drucken    

Schreibe einen Kommentar